Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


 
Letztes Feedback

http://myblog.de/babyphone-berater

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Elektrosmog durch Babyphone verringern

Elektrosmog oder elektromagnetische Wellen. Davon haben die meisten Menschen sicherlich schon einmal gehört. Dabei handelt es sich um hochfrequentierte Mikrowellen, welche bei dem Signalübertragen zwischen zwei elektronischen Geräten entstehen. Mikrowellen sind ebenfalls aus der eigenen Küche bekannt: von der Mikrowelle. In der Mikrowelle wird organisches Material mit Mikrowellen bestrahlt, was zu einer Anregung der Bewegungsfreudigkeit der Atome führt. Je schneller sich Atome bewegen, desto heißer ist ein Gegenstand. Das Essen wird schließlich erhitzt, um es simpel auszudrücken. Diese Mikrowellen werden nun aber zwischen zwei elektrischen Geräten hochfrequent umhergeschickt. Aus heutiger Sicht weiß man, dass Mikrowellen aus der Mikrowelle im Grunde nicht schädlich für den Menschen sind. Wie es aber bei den Mikrowellen des Elektrosmogs aussieht, ist leider derzeit noch unbekannt. Expertenmeinungen gehen bei dieser Frage auseinander. Die einen meinen, die Wellen seien schädlich, die anderen behaupten, sie wären harmlos. Wer Recht hat, ist im Prinzip egal. Es steht nur fest, dass die elektromagnetische Strahlung existiert und dass diese auch bei Babyphones entsteht. Wer nun Bedenken hat, dass der Elektrosmog womöglich dem Baby schadet, der kann mit den folgenden Tipps die Strahlung verringern, der das Baby ausgesetzt ist.

Eco-Modus und analoge Geräte

Viele Babyphones verfügen über einen sogenannten Eco-Modus. Dieser kann bei der Verringerung der elektromagnetischen Wellen sehr nützlich sein. Wird der Modus aktiviert, dann wird die maximale Übertragungsreichweite des Babyphones gedrosselt und gleichzeitig nur noch Geräusche über einem festgelegten Schwellenwert übertragen. Die Folge dessen ist logischerweise, dass keine dauernde Signalübertragung zwischen den beiden Geräten mehr besteht und somit auch der Elektrosmog ausgemerzt wird.Eine weitere Möglichkeit ist die Benutzung von analogen statt digitalen Babyphones. Analoge Geräte haben eine deutlich geringere Mikrowellenrate als digitale Geräte. Der einzige Nachteil hierbei ist, dass solche Geräte meist von schlechterer Tonqualität geprägt sind und es häufiger zu Störungen zwischen den beiden Geräten kommt.

Weitere Tipps

Der wichtigste Tipp, den ich geben kann ist, das Babyphone auf jeden Fall auszuschalten, wenn Sie dieses nicht benötigen und in der Nähe Ihres Babys sind. Das spart zum einen ein kleinen wenig Strom und zusätzlich werden die elektromagnetischen Wellen auf ein Minimum reduziert.Außerdem können Sie die Sendeeinheit ungefähr einen Meter vom Kopf Ihres Babys entfernt aufstellen oder am Fußende des Kinderbettes. Dabei sollten Sie nicht vergessen, das Babyphone hinterher zu testen, damit Sie die Geräusche Ihres Babys auch hören können.Der letzte Tipp, den ich in diesem Zusammenhang geben kann: stellen Sie das Kinderbett möglichst weit entfernt von Steckdosen auf und vergewissern Sie sich, dass im Kinderzimmer keine unnötigen elektrischen Geräte sind.
24.3.17 21:11


Werbung


Ein Babyphone bringt ein kleines Stück Sicherheit



Sobald der eigene Nachwuchs eingeschlafen ist, sollte sich eigentlich die dringend benötigte Ruhe einstellen. Doch leider ist dies oft nicht wirklich der Fall. Zu oft fragt man sich, ob es den lieben Kleinen wirklich gut geht und ob alles in Ordnung ist. Deshalb ist ein Babyphone wirklich sehr nutzbringend. Mit dieser Anschaffung können Sie endlich wieder eine Nacht ruhig durchschlafen und müssen sich nicht länger voll Sorge von einer Seite auf die andere drehen. Alle Geräusche werden für Sie sofort hörbar und Sie können sofort reagieren, sofern Sie einen Verdacht haben, dass Ihr Kind Probleme oder ähnliche Sorgen hat. Auf diese Weise sind Sie innerhalb Ihres Wohnraumes absolut unabhängig - dabei aber bestens über die Situation und das Wohlbefinden des Kindes informiert. Dabei gibt es die unterschiedlichsten Modelle eines Babyphones. So können Sie für sich das passende Modell aussuchen. Besonderen Wert sollte immer auf eine gute Empfangsbereitschaft gelegt werden. Selbstverständlich spielt ebenso der Preis eine tragende Rolle. Dennoch sollten Sie sich immer bewusst sein, dass eine gute Qualität auch immer mit einer gewissen Investition verbunden ist.

Vorteile und Nachteile von Babyphones


Alle Informationen entnehme ich der Seite babyphone-berater.de . Das ständige Hören Ihres Kindes ist der klare, entscheidende Vorteil dieses Gerätes. Auch wenn man sich nicht in dem Zimmer aufhält, ist man dennoch über die Situation bestens informiert. So genießen Sie ein großes Stück Unabhängigkeit und können beispielsweise mit Ihren Freunden ungestört feiern, zur gleichen Zeit wissen Sie aber Ihr Kind gut aufgehoben. Sofern das Kleine weint, schreit oder unruhig wird, sind Sie sofort vor Ort und können schnell reagieren. Ebenso ist es praktisch, das Babyphone neben Ihr Bett zu stellen. So können Sie sofort reagieren, falls das Baby nachts schreien sollte. Eine schnellere Hilfe wäre kaum denkbar. Nachteilig ist dabei leider, dass ein elektrisches Feld erzeugt wird. Dieses kann mitunter den ruhigen Schlaf des Kindes negativ beeinflussen. Der natürliche Schlafmodus könnte dabei dauerhaft beeinträchtigt werden. Deshalb ist es besser, das Gerät nur sparsam und unter Kontrolle zu verwenden. Außerdem sollte man sich nicht dazu verleiten lassen. das Haus zu oft zu verlassen und das Baby allein zu lassen. Schließlich besteht dennoch eine Gefahr und eine absolute Kontrolle kann nicht garantiert werden. Vielmehr versteht sich das Babyphone als unterstützende Maßnahme zur Gewährleistung der sicheren Überwachung Ihres Kindes bei Ihrer unvermeidbaren Abwesenheit.

Aber vor Babyphones ist auch Vorsicht geboten .

Große Vielfalt - Farben und Designs für jeden Geschmack


Natürlich ist neben den praktischen Punkten auch die optische Erscheinung bei dem Gerät nicht uninteressant. So können Sie bei den vielen Modellen auch aus den verschiedensten Farben wählen und Ihren persönlichen Liebling finden. Aber nicht nur die Farben sind in einem breiten Spektrum erhältlich. Ebenso sind die Modelle in einer Vielzahl der kreativsten Formen erhältlich. Ergonomisch geformte Modelle sind besonders ansprechend, aber auch kleine und leichte Ausführungen überzeugen, da sie perfekt in der Hosentasche verstaut werden können und somit gut transportabel sind. So können Sie Ihr ausgewähltes und gut bewertetes Babyphone ständig bei sich tragen. So entgeht Ihnen kein Geräusch und Sie können unbesorgt sein. Mit einem hochwertigen Babyphone lebt es sich zum Wohl Ihrer Kinder einfach entspannter.
3.3.17 15:55


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung